Automatisierung.

Leistungsfeld
  • Entwicklung von Software zur Steuerung und Visualisierung von industriellen Prozessen unter Verwendung der Softwaresysteme von Siemens, Wago, Beckhoff, VIPA u.a.
  • Einsatz neuester Software zur Schaltschrankplanung: E-Plan, WS-CAD, Auto-CAD.
  • Dimensionierung, Lieferung und Montage von Sensorik und Aktorik.
  • Hard- sowie Software-Migration von Alt-Anlagen: Alte Steuerungen/ Hardware auf neue Systeme bei Erhalt gleicher und verbesserter Anlagenfunktionalität (Frequenzumrichter).

Energiemanagement.

Leistungsfeld
  • Einsparung von Kosten durch Optimierung der Energieverbräuche mittels Einsatz der Software zur Beratung und Planung eines effizienten Energiemanagements – nach ISO 50001 zertifiziert.

  • Kurzvorstellung zu Produkten „Prozessleitsystem und Energiemanagement“.
  • Ein- und Anbindung des Energiemanagement an bestehende/ neue Gebäudeleittechnik möglich.

Raumlufttechnik.

Leistungsfeld
  • Planung, Dimensionierung und Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Ausführungsunterlagen für die komplette Klimatisierung

  • Dichtigkeitsmessungen von Luftkanalsystemen nach DIN 13779 (DIN EN 1507 bzw. DIN EN 12237)

  • Luftstrommessungen nach DIN EN 12599

  • Ertüchtigung von Bestandsanlagen

  • Nachrüstung von Befeuchtungen und Luftfiltern zur Luftreinigung und maximalen Reduktion der Mikropartikel- und Virenkonzentration bei Bestandsanlagen
  • Durchführung raumlufttechnischer Messungen: 

    • Dichtheitsprüfung von lüftungstechnischen Anlagen: Dichtheitsmessung mit Dichtheitsprüfgerät LT 510 der Lindab GmbH gemäß DIN EN 12599 und VOB Teil C – DIN 18379 – geregelt in den Normen DIN EN 12599 und DIN EN 12237 
    • Behaglichkeitsmessungen am Arbeitsplatz nach DIN ISO EN 7730Ergonomie der thermischen Umgebung – Analytische Bestimmung und Interpretation der thermischen Behaglichkeit durch Berechnung des PMV- und des PPD-Indexes und Kriterien der lokalen thermischen Behaglichkeit (ISO 7730:2005) 
    • Einsatz von Sachverständigen zur Einhaltung der Hygienevorschriften durch Hygiene-Erstinspektion und Wiederholungs-Hygieneinspektion gemäß VDI 6022 Kat. A und B an der RLT-Anlage

Elektrotechnik.

Leistungsfeld
  • Verkabelung der Anlagen auf der Baustelle

  • Planung und Bau von Elektroversorgungsnetzen im Niederspannungsnetz

  • Erstellung Leistungsverzeichnisse und Ausführungsunterlagen

Datentechnik.

Leistungsfeld
  • WLAN- Ausleuchtung und Planung effektiver Datensysteme

  • Simulation, Analyse und Vermessung der WLAN-Stärke und Verfügbarkeit mittels neuester Messtechnik und Software (Sightsurvey Firma Ekahau)

Unser beliebtester Service

Hygieneinspektion nach VDI 6022

Eine Hygieneinspektion der Lüftungsanlagen ist bei Anlagen ohne Befeuchtung alle 3 Jahre durchzuführen und bei Anlagen mit Befeuchtung alle 2 Jahre. Nur so ist die Sicherstellung eines einwandfreien Betriebszustandes einer Raumlufttechnik-Anlage gewährleistet.

Wir empfehlen, eine Hygieneinspektion jedes Jahr bei allen Anlagen – gleich ob mit oder ohne Befeuchtung – durchzuführen.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass eine Schimmelpilzentwicklung und -ausbreitung in einem sehr kürzeren Zeitfenster als der empfohlenen Regelprüfzeit passieren kann. So ist z.B. schon der reine Wassereintritt in das Kanalsystem an Regentagen mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit in der Außenluft verbunden und befördert diese Prozesse. Wir raten Ihnen daher grundsätzlich zur Prävention, bevor sich ein Befall im gesamten Kanalsystem ausbreitet.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich in Bezug auf die Einhaltung der Arbeitsstättenverordnung: Diese verlangt, dass RLT – Anlagen regelmäßig auf ihre Funktion geprüft werden müssen, um gesundheitlich verträgliche Luft zu liefern und betriebssicher zu funktionieren.

Individuelle Beratung sichern.

Danke für Ihre Nachricht. Sie wurde gesendet.
Beim Senden Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.